Start

 Liebe Mitglieder, liebe Kursteilnehmende,

100 Jahre ist eine lange Zeit, eine sehr beachtenswerte Zeitspanne für einen Verein.

Keiner der Gründerväter der DJK Heisingen mag sich 1920 Gedanken darüber gemacht haben, wie der Verein denn im Jahre 2020 aussieht.Doch die DJK hat bald mehr als ein Jahrhundert überdauert, ist durch gute wie schlechte Zeiten gegangen.

Heute hat der Verein seinen festen Platz im gesellschaftlichen Leben Heisingens, aber auch darüber hinaus. Selbstverständlich unterscheidet sich das Leben im jungen 21. Jahrhundert sehr deutlich von dem des beginnenden 20. Jahrhunderts, auch in der DJK.

Doch sind es die Menschen, die sich mit ihrem Verein identifizieren, die ihre Zeit, ihre Kraft und ihr Wissen einbringen und auf diese Weise ein vielseitiges Vereinsleben gestalten.

Es sind die Mitglieder, die Übungsleiter/innen und der Vorstand, die in all den Jahren die Grundlage für ein so langes Fortbestehen des Sportvereins gelegt haben.

Sport verbindet über kulturelle und ethnische Grenzen hinweg, das gilt heute wie vor 100 Jahren. Weiterhin genauso gültig ist die Vermittlung von Werten wie Fairness und Respekt, von Akzeptanz und Toleranz, die im Sport gelebt und von Generation zu Generation vererbt werden.

Geändert hat sich aber leider die Selbstverständlichkeit, mit der sich Menschen in ihrem Verein engagieren. Früher war es essentiell dazuzugehören, heute herrscht oftmals die Mentalität vor, den Sportverein als Dienstleister zu begreifen.

Immer wieder stellt sich der Vorstand die Frage der Zukunftsfähigkeit.

1998 beschloss die Mitgliederversammlung, auf Vorschlag des Vorstands die ehemalige Bäckerei Langensiepen anzumieten. Die bisher angemieteten Räume im Pfarrzentrum St. Georg wurden zu klein. Durch den Umbau der Backstube und des Verkaufsraums entstand ein Gymnastikraum, ein kleiner Fitness- und Kraftraum, Umkleiden und Duschen, sowie im Obergeschoss Aufenthaltsraum, Küche und Büro. Im Laufe der Zeit kam hier ein Übungsleiterraum und eine Umkleide hinzu.

Unser Fit Club hat leider heute, 20 Jahre später, im Wettbewerb mit den großen Fitness Studios keine Chance mehr. Viele wissen selbst, dass zu manchen Kurszeiten der Gymnastikraum an seine räumlichen Grenzen stößt. Nach reichlichen Überlegungen hat der Vorstand auf der vergangenen Jahreshauptversammlung den Mitgliedern den Umbauplan für das Jahr 2019 vorgestellt. Die Mitglieder haben dem zugestimmt und somit ist es in den Sommerferien soweit.

Es soll ein größerer Gymnastikraum entstehen, der Dank der neuen Überdachung im Eingangsbereich auf der unteren Etage auch ebenerdig zugänglich ist.

Wir sind alle sehr gespannt und hoffen auf weitere viele Jahre gemeinsamen Sports.

Der Verein sind wir alle - nicht nur der Vorstand - und nach dem hoffentlich erfolgreichen Umbau 2019 folgt die 100 Jahr Feier im kommenden Jahr. Für all diese Vorhaben benötigt der Verein Ideen und helfende Hände.

Sprechen Sie Ihre/n Übungsleiterin/er oder die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle an, wir freuen uns.

 

 

 

Textfeld: VORWORTLiebe Mitglieder, liebe Kursteilnehmende,

100 Jahre ist eine lange Zeit, eine sehr beachtenswerte Zeitspanne für einen Verein.

Keiner der Gründerväter der DJK Heisingen mag sich 1920 Gedanken darüber gemacht haben, wie der Verein denn im Jahre 2020 aussieht.

Doch die DJK  hat bald  mehr als ein Jahrhundert überdauert, ist durch gute wie schlechte Zeiten gegangen.

Heute  hat der Verein seinen festen Platz im gesellschaftlichen Leben Heisingens, aber auch darüber hinaus. Selbstverständlich unterscheidet sich das Leben im jungen 21. Jahrhundert sehr deutlich von dem des beginnenden 20. Jahrhunderts, auch in der DJK.

Doch sind es die Menschen, die sich mit ihrem Verein identifizieren, die ihre Zeit, ihre Kraft und ihr Wissen einbringen und auf diese Weise ein vielseitiges Vereinsleben gestalten.

Es sind die Mitglieder, die  Übungsleiter/innen  und der Vorstand, die in all  den Jahren die Grundlage für ein so langes Fortbestehen des Sportvereins gelegt haben.

Sport verbindet über kulturelle und ethnische Grenzen hinweg, das gilt heute wie vor 100 Jahren. Weiterhin genauso gültig ist  die Vermittlung von Werten wie Fairness und Respekt, von Akzeptanz und Toleranz, die im Sport gelebt und von Generation zu Generation vererbt werden.

Geändert hat sich aber leider die Selbstverständlichkeit, mit der sich Menschen in ihrem Verein engagieren. Früher war es essentiell dazuzugehören, heute herrscht oftmals die Mentalität vor, den Sportverein als Dienstleister zu begreifen.

Immer wieder stellt sich der Vorstand  die Frage der Zukunftsfähigkeit.

1998 beschloss die Mitgliederversammlung, auf Vorschlag des Vorstands die ehemalige Bäckerei Langensiepen anzumieten. Die bisher angemieteten Räume im Pfarrzentrum  St. Georg wurden zu klein. Durch den Umbau der Backstube und des Verkaufsraums entstand ein Gymnastikraum, ein kleiner Fitness- und Kraftraum, Umkleiden und Duschen, sowie im Obergeschoss Aufenthaltsraum, Küche und Büro. Im Laufe der Zeit kam hier ein Übungsleiterraum und eine Umkleide hinzu. 

Unser Fit Club hat leider heute, 20 Jahre später, im Wettbewerb mit den großen Fitness Studios keine Chance mehr. Viele wissen selbst, dass zu manchen Kurszeiten der Gymnastikraum an seine räumlichen Grenzen stößt. Nach reichlichen Überlegungen hat der Vorstand  auf der vergangenen Jahreshauptversammlung den Mitgliedern den Umbauplan für das Jahr 2019 vorgestellt. Die Mitglieder haben dem zugestimmt und somit ist es in den Sommerferien soweit.

Es soll ein größerer Gymnastikraum entstehen, der Dank der neuen Überdachung im Eingangsbereich auf der unteren Etage auch ebenerdig zugänglich ist.

Wir sind alle sehr gespannt und  hoffen auf weitere viele Jahre gemeinsamen Sports.

Der Verein sind wir alle - nicht nur der Vorstand - und nach dem hoffentlich erfolgreichen Umbau 2019 folgt die 100 Jahr Feier im kommenden Jahr. Für all diese Vorhaben benötigt der Verein Ideen und helfende Hände.

Sprechen Sie Ihre/n Übungsleiterin/er  oder die  Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle an, wir freuen uns.

bg-body